Den richtigen Klavierlehrer finden

Heute bin ich auf einen interessanten Blog gestoßen, der ein viel diskutiertes Thema behandelt. Dabei hat mich der Beitrag dazu bewegt, einen eigenen Beitrag zu diesem Thema zu schreiben. Klavierlehrer gesucht?

Basics - Worauf solltest du achten
Du möchtest Klavierspielen lernen - und das so gut und effektiv wie möglich, klar. Also machst du dich auf die Suche nach einem Klavierlehrer, oder doch lieber eine Musikschule? Dies ist die erste Entscheidung die du treffen musst, wenn du Unterricht nehmen möchtest. 
Der Einzelunterricht privat ist bequem, da flexibel, und vor allem individuell ohne festen Vorgaben einer Institution folgen zu müssen. Hat man erst einmal den richtigen Klavierlehrer gefunden, bleibt man meistens für viele Jahre bei diesem. Es entsteht eine feste Bindung, wodurch die Hämmschwelle höher ist mit dem Unterricht aufzuhören. 
Die Musikschule, eine geregelte Institution mit mehreren Lehrern, bietet in der Regel kontinuierlichen Unterricht mit überschaubaren Preisen. Du musst außerdem keine Angst haben, dass der Lehrer keine Zeit mehr hat und du plötzlich ohne da stehst, da es oft Ersatz bei Musikschulen gibt.
Was unterscheidet private Lehrer?
Das lässt sich schnell beantworten: Professionalität! Sicherlich gibt es Klavierunterricht in Burbach bei dem netten Jungen aus der Nachbarschaft, bei dem Studenten, der das Geld braucht, bei dem Pianisten, der es nicht nötig hat sich mit Kindern abzugeben oder bei dem älteren Mann, der alles mit Erfahrung erreichen will. Wenn du aber gut Klavierspielen lernen möchtest, und das ganze Spaß machen soll, schaue dich nach einem Klavierlehrer um, der sowohl Erfahrung hat, als auch Professionalität mitbringt. Wenn dann das menschliche passt, hast du einen guten Klavierlehrer gefunden.
Faire Preise oder Abzocke?
Wenn das alles passt, was ich im vorangehenden Abschnitt beschrieben habe, ist eine angemessene Bezahlung selbstverständlich. Denn wenn jemand in etwas gut ist, hat derjenige es auch verdient dafür honoriert zu werden. Was häufig nicht beachtet wird bei Preisvergleichen, dass nicht nur die reine Unterrichtszeit Arbeit bedeutet, sondern auch das ganze Drumherum. Guter Unterricht wird ebenso vor- wie nachbereitet. Gewisse Zusatzleistungen solltest du auch nicht außer Acht lassen, wie z.B. ob die Anschaffung von Büchern inklusive ist, ob gekänzelte Stunden trotzdem bezahlt werden müssen etc. 
Zuletzt musst du für dich entscheiden, was dir wichtig ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0