Die Entstehung des Pianos

Das Klavier, Piano oder Flügel ist nach wie vor ein sehr beliebtes Instrument. Es ist nicht nur ein schönes Möbelstück, sondern allein die Größe hat Anziehungskraft auf jedes Alter. Das Tasteninstrument bietet uns heute eine Fülle an Sounddesigns, ohne die moderne Musik gar nicht möglich wäre. Was viele nicht wissen, dass etliche Musik im Radio auf einer Tastatur gespielt wird, und ein angeschlossener PC für die unterschiedlichen Sounds sorgt. Wie das aussehen kann, zeigt folgendes Video.

Doch zurück zu der Entstehung des Pianos. Wie es zu dem Instrument gekommen ist, welches wir heute spielen, zeigt ein Beitrag vom MDR. Es wird deutlich, dass schon damals die Forderung nach einem Instrument laut wurde, welches große Räume wie z.B. Kirchen beschallen konnte. Ein Grund warum auch heute noch das Klavier in fast jeder Kirche zu finden ist. Die schon damals geforderte Möglichkeit, das Instrument in der Lautstärke regulieren zu können, wurde dann durch das elektronische Piano perfektioniert. Diese lassen sich heutzutage stufenlos in der Lautstärke einstellen, sogar linke und rechte Hand unterschiedlich, je nach Modell. Wer Interesse an sogenannten Synthesizern bekommen hat, sollte sich mal hier umschauen. Die doch recht teuren Elektronikgeräte können viele Instrumente ersetzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0