Keyboard für die Anfänge?

Keyboards kennt Jeder, aber sind sie geeignet um mit Klavier anzufangen? Ich selber habe die ersten Wochen auf einem Keyboard gespielt. Die Anschaffung von einem Klavier ist, je nach Zustand, kostspielig. Daher greift man gerne zu einer günstigen Lösung, um erst mal auszuprobieren. Das ist für die allerersten Schritte sicherlich eine Möglichkeit, jedoch sollte man nicht zu lange mit dem Wechsel auf ein richtiges Klavier oder E-Piano warten. Warum? Ein Keyboard hat eine andere Tastatur, nämlich ohne Widerstand. Das bedeutet, sobald die Taste leicht gedrückt wird, erklingt der Ton. Es ist also nicht möglich, unterschiedliche Lautstärken durch den Tastendruck zu erzeugen. Das bedeutet, man lernt nicht Klavierspielen sondern Keyboard spielen, was ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist. Beim Keyboard lernt man in der rechten Hand die Melodie zu spielen und die linke Hand spielt Akkorde. Das hat wenig mit Klavierspielen zu tun, denn dabei geht es über die „Keyboard-Aufteilung“ von links und rechts hinaus. 

Nicht zu vergessen ist natürlich das Klangerlebnis, welches beim Keyboard eher beschränkt ist, wenn man einen Klavierklang hören möchte.

Die Einstellmöglichkeiten sind bei E-Pianos nahezu identisch mit denen von Keyboards, allerdings mit Klaviertasten und Klavierklang. Vorteil hier ist die Lautstärkenregulierung.

Insgesamt empfehle ich zu Beginn ein gut gebrauchtes E-Piano anzuschaffen, welches für den Anfang ausreichend ist.

Keyboard
Keyboard
Yamaha E-Piano
Yamaha E-Piano

Kommentar schreiben

Kommentare: 0